PERILS

Naturkatastrophen-Index

Erfassung und Berechnung von Naturkatastrophen-Marktdaten

Die PERILS AG ist eine Initiative der europäischen Versicherungs­wirtschaft und liefert Marktdaten zu Naturkatastrophenrisiken und –schäden in Europa. Die Firma mit Sitz in Zürich betreibt eine IT-Plattform, über die Versicherer ihre Exposure- und Schadendaten auf sichere Art übermitteln können. Aus den Versicherungsdaten berechnet PERILS Gesamtmarktdaten, welche wiederum an Firmen aus dem erweiterten Versicherungs- und Rückversicherungsbereich lizenziert werden. Die berechneten Schadenszahlen werden zudem in einer Vielzahl von Risikotransaktionen und ILS und ILW Finanzprodukten verwendet.

Projektvorgehen

Die Firma PERILS AG ist seit ihrer Gründung im Jahr 2009 Kunde von mp technology. Mit dem erprobten Storyboard-Workshop Ansatz, wurden in kurzer Zeit die Anforderungen an die Plattform spezifiziert und eine Zielarchitektur definiert. In der Umsetzungsphase wurde mit einem monatlichen Test-Release Zyklus gearbeitet, so dass der Kunde regelmässig Einblick in den aktuellen Stand erhielt und erste Tests durchführen konnte. Durch diesen Ansatz konnten Spezifikationslücken schnell erkannt und pragmatisch gelöst werden, so dass das System 6 Monate nach der Gründung der Firma in einer ersten Version öffentlich verfügbar war.

System Architektur

Die Systemarchitektur muss verschiedenen Ansprüchen gerecht werden:

  • Usability: Für die Endbenutzer wird durch eine moderne Web-Oberfläche ein benutzerfreundliches Tool zum effizienten Abrufen und Verwalten von Daten zur Verfügung gestellt. Für den Backend-Benutzer muss es zusätzlich möglich sein, auf effiziente Weise grosse Datenmengen zu analysieren.
  • Security: Die komplette Systemarchitektur wurde auf das Thema Sicherheit und Vertraulichkeit ausgelegt – es werden mehrstufige Anmeldeverfahren verwendet und Kundendaten werden direkt nach Erhalt anonymisiert und verschlüsselt.
  • Performance: Für die Schadensschätzungen muss das System zuverlässig sehr grosse Datenmengen in kurzer Zeit verarbeiten.
  • Qualität: Die Qualität der Resultate des Systems wird sichergestellt über eine grosse Anzahl meist automatisierter Testfälle, für die komplexen Berechnungen wie auch für die Benutzeroberfläche.

Entwicklung

Die PERILS Plattform wird kontinuierlich durch mp technology weiterentwickelt. In der Zwischenzeit (Stand März 2018) deckt das System Windsturm-, Überschwemmungs- und Erdbebenrisiken in 18 europäischen Ländern sowie Australien und Kanada ab, basierend auf Daten von mehr als 100 Versicherungskonzernen für über 20’000 geografische Risikozonen. Zukünftig ist die Erweiterung auf weitere Naturgefahren und zusätzliche Länder geplant.