Migros

Flächenplanung von Filialen

Zentrales Web-basiertes Planungswerkzeug für Migros Flächenplaner

Der Migros-Genossenschafts-Bund stellt Planungs­werkzeuge für die Flächenplanungsteams aller Migros Genossenschaften zur Verfügung. Der MGB hat mp technology als Technologiepartner für die Konzipierung und Umsetzung einer web-basierten Intranet-Lösung gewählt. Diese ersetzt eine Vielzahl von Checklisten und Excel Sheets durch ein zentrales, modernes Mehrbenutzer-System. mp technology zeichnet verantwortlich für Businessanalyse und Spezifikation, Systemarchitektur, Implementierung, sowie Wartung und Support der Lösung.

Verkaufsstellenplaner Tool

Die Verkaufsstellenplaner-Applikation wird in der Migros Gruppe für den kompletten Planungsprozess bei Filialumbauten und Neubauten verwendet. Das zentralisierte System ist mit mehreren firmen­internen Informations­systemen verbunden, damit Flächendaten und Umsatz­zahlen bestehender Filialen, Sortimentsdaten sowie strategische Vorgaben jeweils tagesaktuell vorhanden sind.
Die Benutzer können mittels einer modernen Web-Oberfläche mit einem Tab-Layout einfach auf die verschiedenen Schritte des Planungsprozesses zugreifen und nach Belieben Hin und Her wechseln, um die verschiedenen Aspekte zu vergleichen. Die Benutzeroberfläche wurde so gestaltet, dass die Daten in einer konfigurierbaren Detail­tiefe dargestellt werden können. So ist ein schneller, einfacher Vergleich zwischen bestehenden Filialen und strategischen Umsatzzahlen möglich. Und der Benutzer hält über das Gesamtprojekt immer den Überblick.

Die 2012 umgesetzte Lösung bietet der Migros mit einer bedienungsfreundlichen Oberfläche und vereinheitlichten Prozessen die Möglichkeit, schnell neue Strategien umzusetzen, was im kompetitiven Marktumfeld einen Vorteil bedeutet.

Vorgehen

Das Verkaufsstellenplaner Projekt wurde nach einer kurzen Konzeptphase mit mehreren ganztägigen Storyboard-Workshops mit einem Scrum Entwicklungsprozess umgesetzt. Der iterative, agile Prozess hat es erlaubt, die Spezifikation während der Projektphase weiter zu verfeinern und auf neue Anforderungen und Anpassungen bei Schnittstellen zu Umsystemen zeitnah einzugehen. Der Kunde wurde aktiv in die Priorisierung der Arbeiten eingebunden und war durch iteratives Testing über den Fortschritt des Projekts stets im Bild.

Technologie

Der Verkaufsstellenplaner wurde als Web Applikation mit dem Open Source Java Framework Vaadin umgesetzt. Vaadin ermöglicht die effiziente Umsetzung von komplexen Web Oberflächen. Die Anforderungen an die Bedienbarkeit und Performance der Benutzeroberfläche waren hoch, da die Benutzer in der vorherigen Lösung mit Microsoft Excel gearbeitet hatten. Die Entwicklung der Benutzeroberfläche mit Vaadin in reinem Java war deutlich schneller, als eine klassische Web Entwicklung mit HTML/CSS/Javascript, weil viele bestehende Vaadin Komponenten und Widgets eingesetzt werden konnten.